header

Schuljahr 2015/16

 

Beim Internationalen Storytelling Festival im Brucknerhaus

Schuljahr 2015/16
Mag.a Birgitt Reisinger

Am  19. Mai besuchte die 1C die Matinee der erzählenden Künste. Diese von Folke Tegetthoff moderierte Veranstaltung ließ unsere Jüngsten nicht aus dem Staunen kommen.

Unglaubliche ErzählkünstlerInnen aus 5 verschiedenen Nationen  brachten ihre Geschichten auf ungewöhnliche Art und Weise. So transportierten neben dem Wort auch Pantomime, Musik , Tanz und begleitend entstehende Sandbilder die Geschichten anschaulich und berührend.

Hier einige Reaktionen unserer SchülerInnen:

Am besten fand ich den Tänzer Mario Espanol am Schluss des Festivals. Sein Tanz drückte viele Emotionen aus und das hat mir sehr gut gefallen. Außerdem fand ich die Mischung aus Ballett und Hip-Hop sehr gut. (Nina Zeugswetter)
Ich fand es faszinierend, wie Mario Espanol mit Tanz & Musik eine einzigartige Performance zeigte. Seine Körperbeherrschung war für mich großartig. (Lena Pichler)
Es war eine tolle Erfahrung, die unterschiedlichen Talente zu erleben. Mein Lieblingsbeitrag war der des jungen Ägypters, der Flöte spielte und dabei Beat boxte. (Serkan Karabayir)
Mein Lieblingskünstler ist der Ägypter Medhat Mamdouh. Am meisten haben mir die Bilder aus Sand gefallen. Auch der lustige Fabien Kachev war nett. Es war toll, diese Vorstellung ansehen zu können. (Mara Jancso)
Medhat Mamdouh hat die Blockflöte sehr schön gespielt, aber auch die Pantomimen der französischen Künstler Fabien Kachev  haben  mich beeindruckt.(Fabian Hölzl)
Am meisten hat mit der junge Schweizer gefallen, er hat richtig cool getanzt. Medhat Mamdouh war für mich der Zweitbeste. So eine Show habe ich noch nie gesehen. (Erion Cervadiku)
Ich fand die Sandbildgeschichten der  deutschen Künstler Erzähl!Kunst Berlin am besten. Es war beeindruckend, dass man so schön mit Sand malen kann. Es hat mir auch gefallen, weil es nicht so albern war wie ein paar andere Sachen, die gezeigt wurden. (Dorian Lackner)
Mir haben alle gefallen, doch am meisten der junge Schweizer Tänzer und die Frau, die zu den Grimm-Märchen  Sand Bilder gestaltet hat. (Ornela Osmani)
Mir hat beim Storytellingfestival der Franzose Fabien Kachev am besten gefallen, denn er war so lustig und er hat die Geräusche so gut nachmachen können. (Moritz Dallinger)
Bei der Vorstellung im Brucknerhaus gefiel mir der Franzose am besten.Er war sehr witzig. Er hat sehr oft geschielt. Er hatte viele gute Ideen. Er war einfach sensationell.(Melvin Morina)